Faustball in Ursensollen gibt es seit 1973

Kurt Karohs begann nach seiner Pensionierung eine Faustballgruppe aufzubauen.

Die ersten Gehversuche wurden auf einer Wiese hinter dem Haus von Kurt Karohs gemacht.

Bald schon schlossen sich die Faustballpioniere dem örtlichen Sportverein an und wurden eine Abteilung bei der DJK Ursensollen e. V..

Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten, und schon in den Jahren 1980 und 1981 war man bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler vertreten.

Die Erfolge waren natürlich auch mit gewissen Vorleistungen verbunden. Die Spannungen wegen der Finanzen und Sportplatzbenutzung zwischen Faustballabteilung und Vorstand des Hauptvereins wurden so prekär, dass sich Kurt Karohs zusammen mit 45 Gleichgesinnten entschloss am 22.03.1983 einen neuen Verein aus der Taufe zu heben.

Der DJK Faustballverein Ursensollen e. V. wurde geboren.

Noch im selben Jahr konnte das 100. Mitglied begrüßt werden. Der Verein wuchs und auch weitere Erfolge blieben nicht aus.

Der bisher größte Erfolg war die Erringung der Deutschen Meisterschaft der Weiblichen Jugend - C im Jahre 1986.

In dieser Zeit wurde der Wunsch nach einer eigenen Sportanlage immer größer. 1989 wurde mit dem Bau der Faustballsportanlage begonnen. Die Einweihung der Spielfelder konnte 1992 feierlich vollzogen werden.

Konsequent wurde der Plan, die Faustballanlage mit einem eigenen Sportheim zu komplettieren, weiterverfolgt und umgesetzt.

1995 wurde mit dem Bau des Heimes begonnen und es konnte 1998 wiederum mit einem großen Fest feierlich eingeweiht werden.

Die regelmäßige Teilnahme der Nachwuchsmannschaften an Süddeutschen- und Deutschen Meisterschaften zeigt, dass die Nachwuchsarbeit nicht nur in der Vergangenheit, sondern auch in der Gegenwart und Zukunft den höchsten Stellenwert in unserem Verein haben wird.

Im Jahr 2008 konnte auf dem Vereinsgelände 3 Tage lang das 25-jährige Bestehen des DJK FV Ursensollen e. V. gefeiert werden.

Der DJK Faustballverein Ursensollen e. V. hat zur Zeit ca. 390 Mitglieder von denen ein großer Teil in den Abteilungen Faustball, Turnen, Faustballstrolche und Mutter – Kind – Turnen aktiv ist.

Ein weiterer Meilenstein wurde am 22.11.2009 gelegt. Die Vorstandschaft beschloss einstimmig die Gründung einer Badminton-Sparte. Der erste Leiter der Badminton-Sparte heisst Stefan Müller.